header6

Gemeinsam werden Fragen und Themen, die sich aus den Anforderungen des Berufes ergeben, reflektiert und zukünftige alternative Handlungsmöglichkeiten erarbeitet.

  • Reflexions-  und Entscheidungshilfe bei aktuellen Anlässen
  • Unterstützung in herausfordernden oder belastenden Arbeitssituationen und Konflikten
  • Klären und Gestalten von Aufgaben/Aufträgen, Funktionen von Rollen, Grenzziehung, Vernetzung
  • Begleitung bei Veränderungsprozessen
  • zur Burnoutprophylaxe, zur Selbstfürsorge

Teamsupervision:

für Supervisanden, die in psychosozialen Berufen zusammenarbeiten; das Ziel ist gemeinsame Zielerarbeitung, gemeinsames Lernen und Lösungsfindungen, die für alle zufriedenstellend sind

Gruppensupervision:

für Supervisanden, die nicht im beruflichen Zusammenhang stehen, welche aber ähnliche Probleme haben (z.B. PsychologInnen, LehrerInnen von verschiedenen Schulen, ErzieherInnen, PädagogInnen etc.)

Einzelsupervision:

Gespräch zu zweit

Fallsupervision:

biete ich für klin. PsychologInnen und GesundheitspsychologInnen an, es werden Fälle aus der beruflichen Praxis besprochen und reflektiert